Diplomthema

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für Informatik
Lehrstuhl für Rechnerarchitektur und -kommunikation
Dipl.-Math. Bernd Kasche

Diplomarbeitsthema für Thomas Höhn:

Algorithmen für rechenintensive Anwendungen und deren Bewertung für eine Realisierung auf einer optoelektronischen 3D-Hardware

Der inhaltliche Rahmen wird durch einen (hier virtuellen) optoelektronischen 3D-Rechner gebildet, der aus mehreren nebeneinandergestapelten Ebenen zweidimensionaler Prozessorarrays besteht. Die einzelnen Prozessorarrays können mit ihren Nachbarn durch einen elektrischen intraplanaren bzw. optischen interplanaren Kommunikationskanal miteinander Daten austauschen.

Für eine solche Rechnerarchitektur sind Algorithmen zu spezifizieren. Diese sollen die vorgegebene Struktur beachten und vor allem ausnutzen, um die unten genannten Problemstellungen effizienter zu bearbeiten, als es durch andere Rechnerarchitekturen möglich zu sein scheint. Dieser (positive bzw. eventuell auch negative) Effizienzgewinn soll im Rahmen dieser Diplomarbeit nachgewiesen werden.

Im Laufe der Diplomarbeit sollen folgende Aufgabenstellungen wissenschaftlich bearbeitet werden:

  • Korrelationsabbildungen für 3D-Bilder aus unterschiedlichen Aufnahmenverfahren
    • mathematische Grundlagen und Verfahren
    • Umsetzung auf einen 3D-Rechner (Spezifikation der Funktionalität eines einzelnen Prozessorelementes
    • Leistungsbewertung
  • Spezifikation und Evaluierung von Algorithmen für einfache Operationen zur Bearbeitung eines 3D-Bildes
    • Beleuchtungsmodelle eines 3D-Bildes (z.B. back-to-front, front-to-back, ...)
    • Segmentierung von Objekten
    • eigene Ideen
© 1998 by Thomas Höhn, last modified on